Schlagwörter

, , ,

Am Sonntag waren wir an einem Brunch, und was isst man da so? Genau – einen Zopf! Ich habe da meine geliebte süsse Variante mitgebracht. Das Rezept habe ich von der Teigfabrik. Die Schokomenge habe ich jedoch gleich vervielfacht, Bananen ebenfalls verdoppelt.
Ihr brauch:

180ml warmes Wasser
1 Würfel Hefe
1 Prise Zucker
1 EL Honig
1 Ei
60ml Pflanzenöl
40g Zucker
2 TL Salz
3 Bananen
600-900g Mehl
300g Schokodrops oder Kuvertüre
1 Ei zum bestreichen

Zuerst das warme Wasser in eine Schüssel geben, die Hefe zerbröseln und beigeben, eine Prise Zucker dazugeben (Zucker ‚treibt‘) und kurz umrühren. Wartet bis an der Oberfläche kleine Bläschen entstehen, dann kommen Honig, Öl, ein Ei, Salz, Zucker und die zerdrückten Bananen dazu. Alles verrühren (am besten verwendet ihr eine Holzkelle) und dann Portionsweise Mehl unterheben. Ich decke da immer einmal alles mit einer dünnen Schicht ab ohne zu wägen, das ganz wiederholt man solange bis der ateig nicht mehr klebt.

20140527-084428-31468119.jpg

Nun die Schüssel mit einem feuchten Tuch zudecken und ca. 1 Stunde ruhen lassen. Ich hacke in der Zeit die Schokolade, Schokodrops sind mir zu gleichmässig, ich mache das lieber selber 😉

Wenn der Teig um das Doppelte aufgegangen ist nehmt ihn aus der Schüssel und knetet die Schokolade unter. Aus der Menge gibt es zwei Zöpfe, teilt den Teig in soviele Teile wie ihr zum flechten braucht (ich mache das mit 2 Strängen, also 4 Teile).

20140527-085016-31816301.jpg

Rollt den Teig aus, flechtet eure Zöpfe und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Nochmals mit einem nassen Tuch bedecken und etwas aufgehen lassen bis der Ofen aufgeheizt ist (180 Grad).
Nun mit einem verquirrlten Ei bestreichen und 35-40min backen.

Ich habe einen Karton voller ‚Supereier‘ erwischt, bis auf 1 oder 2 Ausnahmen hatten alle zwei Eigelb drin..

20140527-085458-32098406.jpg

‚En guete!‘

20140527-094214-34934315.jpg

Advertisements