Details Applizieren

Leere Seiten wären ja langweilig, deshalb zeig ich euch hier die Grundschritte wie und mit was ihr eure Formen in eure Stoffbücher kleben und nähen könnt.

 

Variante 1: Kleben

Die schnellste und einfachste Variante ist das Kleben. Dazu braucht ihr je nach Material einen Stoffkleber, Sekundenkleber (bei Moosgummi) oder Vliesofix. Letzteres wird vorallem für Baumwolle verwendet, damit lassen sich wunderbar Motive ausschneiden und aufkleben, ohne dass ihr etwas versäubern müsst.

Vliesofix Klebeeinlage

Im Handel findet ihr Vliesofix auf Rollen, meist 90cm breit und immer mit einer Lage Papier verbunden.

Schneidet euer Wunschmotiv exakt aus und legt es mit der RECHTEN Seite nach unten auf ein Stück Papier. Schneidet aus Vliesofix (Vlies + Papier) ein etwas grösseres Stück aus und legt es mit dem Vlies auf das Stoffstück. Deckt alles mit einem weiteren Papier ab damit nachher nichts an eurem Bügeleisen kleben bleibt. Drückt das Bügeleisen 15sek. auf das Papier und faltet diese danach gleich auf. Die Klebeeinlage haftet jetzt nur am Stoff und ihr habt saubere Kanten.

Superman applizieren

Das Motiv könnt ihr problemlos vom Papier lösen und habt somit euer ganz eigenes Bügelmotiv erschaffen! Auf der Rückseite seht ihr den Kleber als glänzende Schicht auf dem Motiv – genau wie bei gekauften Bügelmotiven.

Applikation mit Klebeeinlage

 

Setzt die Applikation an die gewünschte Stelle, deckt sie nochmals mit Papier ab (nur zur Sicherheit, Bügeleisen reinigen ist eine sehr mühselige Arbeit!) und drückt das Bügeleisen nochmals 15sek. auf eure Applikation.

Bügelmotiv selber machen

 

 

 

Variante 2: Einfaches aufsteppen

Filz und jeglichen Maschenware (Jersey, Sweat, Tüll..) lassen sich mit einem einfachen Geradstich entlang der Kante applizieren ohne dass sie ausfransen. Dazu macht ihr euch am besten zu erst eine Vorlage aus Papier. Wer künstlerisch sehr begabt ist kann auch mit einem Zauberstift oder Kreide direkt auf den Stoff zeichnen.

Name Vorlage Filz

Schneidet die Vorlage aus und übertragt sie auf den Stoff (Spiegelverkehrt auf der linken Stoffseite) oder steckt sie auf den Stoff und schneidet entlang der Vorlage aus.

Vorlage auf Stoff übertragenApplikation selber entwerfen

Steckt die Applikation auf den Stoff und steppt sie mit einem kleinen Stich ca. 2mm neben der Kante fest. Näht dabei 1-2cm über den Anfangspunkt und zieht danach die Fäden nach hinten (auf die linke Stoffseite). Dort könnt ihr einen kleinen Knoten machen und lange Enden abschneiden.

Applikation auf Stoff anbringen Nähen entlang einer Kante Namen selber nähen Spielbuch beschriften mit Name

 

Variante 3: Von Hand applizieren

 

Diese Variante eignet sich hauptsächlich für Filz und ist sehr aufwändig, kann aber dafür gut vor dem TV gemacht werden 😉 oder mit grösseren Kinder zusammen. Wenn einige ‚lose‘ Applikationen ebenfalls mit diesem Stich zusammengenäht werden wirkt es besonders schön, wenn auch die Details von Hand aufgenäht werden.

Es handelt sich hierbei um den sogenannten ‚Festonstich‘ – sehr ähnlich dem ‚Knopflochstich‘, jedoch mit grösseren Stichen. In meinem Beispiel hier sind zwei Filzlagen aufeinander für ein einzelnes Teil, wenn ihr etwas auf eine Buchseite applizieren wollt funktioniert es aber genau gleich, nur ist das untere Teil etwas grösser..

Nehmt dazu einen etwas dickeren Faden, fädelt ihn auf eine Handnadel und verknüpft ein Ende. Steckt die Applikation auf die Seite und steckt die Nadel von der linken Seite durch den Stoff, so dass sie bündig zur Applikation auf der rechten Seite heraus kommt.

Handstiche Lexikon

Je nach Garndicke und Grösse eurer Applikation steckt ihr die Nadel 2-4mm vom Rand durch beide Schichten und kommt gleich neben der Kante wieder nach vorne. Dabei muss die Nadel über dem Faden liegen.

2014-09-03 16.58.42

Zieht die Nadel ganz durch und mit leichtem Zug am Faden entsteht die erste Schlaufe. Wiederholt das ganze rund um die Applikation.

Delfin aus Filz nähen

Am Schluss vernäht ihr den Faden mit einem Knopf und zieht ihn zwischen den Filzlagen einige Zentimeter durch euer Motiv. Dort schneidet ihr den Faden ab.

Spielbuch Arche Noah Applikation Delfin

 

Variante 4: Mit engem Zickzackstich aufsteppen

 

Damit dies schön wird braucht es etwas Übung, versuch es doch erst mal auf einem Musterstück und näh ein paar Rundungen und Ecken! Mit dem Zickzackstich brauchst du nur gewobene Stoffe aufzusteppen, diese könnten sonst ausfransen. Dazu schneidest du das Motiv aus deinem Stoff aus (Vorgehen siehe ‚Version 2‘) und steckst es auf die Unterlage (Filz oder Stoff). Stell deine Maschine auf den kleinsten Stich ein und 3-5mm breiten Zickzack. Damit steppst du einmal rund um die ganze Applikation. Zum Schluss kannst du den Stich etwas vergrössern und nochmals 1-2cm nähen bevor du die Fäden abschneidest und auf die Ruckseite ziehst. So ist der Anfang besser gesichert.

 

– Bild folgt noch –

 

Variante 5: Freihandsticken

 

Du musst natürlich nichts auf deinen Haupstoff applizieren, du kannst auch einfach etwas aufsticken, ob mit Stickmaschine oder deiner normalen Nähmaschine ist egal.

 

 

Sind alle Seiten soweit vorbereitet kommen als nächstes die abnehmbaren Details <— Link sobald fertig 😉

 

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s