Einzelteile befestigen – Details Nähanleitungen

Als Erstes zeig ich euch eine Auswahl an Materialien, welche ihr benötigt um die Details an euren Quietbooks zu befestigen.

 

Materialien:

Klettverschluss: Bestehend aus den Haken (im Bild unten) und dem Flauschband (im Bild oben). Beide Bänder lassen sich schmalkantig auf jegliche Stoffe steppen. Ich empfehle, das Hakenband auf das Detail zu nähen und das Flauschband auf das Buch. Bei manchen rauen Stoffen und weichem Filz kann auf das Flauschband verzichtet werden, testet das aber vorher aus!

Klettverschluss Haken und Vlies

 

Musterheftklammern: Diese Klammern haben viele Namen, ihr kennt sie vielleicht auch als Spreizklammern oder wenn ihr es kompliziert mögt als Flachkopfmusterbeutelklammern. Jedenfalls werden diese für bewegliche Teile verwendet, zum Beispiel die Zeiger einer Uhr. Dazu stecht ihr ein kleines Loch durch alle Lagen, steckt die Klammer hindurch und biegt sie auf. Je nach Stoff müsst ihr aufpassen, dass er nicht ausfranst.

Spreizklammern Musterheftklammern

 

Druckknöpfe zum annähen: Für diese Variante braucht ihr nur Nadel und Faden, durch die Löcher lassen sich die Knöpfe ganz einfach und schnell annähen. Ihr könnt die Druckknöpfe wie einen herkömmlichen Knopf durch die Löcher annähen, oder ‚professionell‘ mit dem Knopflochstich.

2014-09-03 17.31.53

 

‚Nähfrei‘ Druckknöpfe: Dazu benutzt ihr am besten eine Zange (bei den meisten Knöpfen ist jedoch auch ein Set dabei um sie mit dem Hammer reinzuschlagen), bei den Plastikknöpfen (Kam Snaps) gibt es eine Spezialzange, für Jerseydrücker könnt ihr die Universalzange für Druckknöpfe, Ösen und Nieten benutzen (inzwischen gibt es jedoch auch für die Plastiksnaps einen Aufsatz auf die Universalzange). Drückt die Knöpfe nach Anleitung auf der Verpackung rein – und fertig 😉

Jerseydruckknöpfe

 

Magnetknöpfe: Diese gibt es genau wie die Druckknöpfe zum annähen oder reindrücken. Auf dem Foto abgebildet ist ein paar zum reindrücken. Hier benötigt ihr aber kein Spezialwerkzeug, einen ganz feinen Schlitz in den Stoff könnt ihr mit der normalen Schere machen.

Magnetknöpfe

 

Miederhaken: Diese werden wie die Druckknöpfe angenäht.

Miederhaken

 

Ösen: Zur Verstärkung von Löchern werden oft Ösen verwendet, so franst der Stoff nicht aus. Stecht erst das Loch aus (kleiner als die Öse!) und drückt sie dann nach Anleitung auf der Verpackung rein.

Ösen und Zange

Ösen richtig anbringen

 

Knöpfe und Bänder: Jegliche Knöpfe sind natürlich ebenfalls super zum lernen, je mehr verschiedene ihr verwendet, desto besser. Mit Bändern könnt ihr die Gegenstände zusätzlich sichern, gerade bei kleinen Kindern kann dies Sinn machen, oder wenn ihr oft auf Reisen seid, damit auch nichts verloren geht. Näht ein Ende dazu einfach an das abnehmbare Detail und das Andere ans Buch.

 

 

Verarbeitung:

 

Ein paar Praxisbeispiele sollen aufzeigen, wie ihr die Knöpfe und Haken am besten anbringt.

Knöpfe annähen – einige Tipps:

Als erstes testet ihr die Grösse des Knopflochs, das geht besser bevor der Knopf angenäht ist.

Knopflochgrösse testen

 

Fädelt den Faden doppelt in eure Nähnadel ein. Stecht ein kleines bisschen Stoff auf und zieht den Faden durch die Schlaufe, so habt ihr einen sauberen Anfang.

Position bestimmen für Knopf

 

Stecht durch jedes Loch mindestens 2 Mal, dazwischen immer etwas Stoff auffassen. Damit die Kinder gut mit dem Knopf umgehen können sollten diese nicht ganz dicht am Stoff anliegen. Damit der Abstand zwischen Knopf und Stoff regelmässig wird könnt ihr eine etwas dickere Nadel dazwischen schieben.

Knopf richtig annähen

Den so entstandenen Steg umwickelt ihr nun mit dem Knopflochstich 2-4x und vernäht danach den Faden auf der Rückseite.

Knopf ohne Steg annähen

Bei Knöpfen die bereits einen Steg haben (nur ein Loch welches man von oben nicht sieht) erübrigt sich dieser Schritt, hier könnt ihr den Knopf ganz satt annähen.

 

Druckknöpfe annähen:

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Knöpfen werden die Druckknöpfe immer ganz satt am Stoff angenäht. Stecht dabei mehrmals durch jedes der kleinen Löcher am Rand des Knopfes und fasst dabei jedes Mal etwas Stoff auf. Für einen noch besseren Halt könnt ihr auch den Knopflochstich verwenden.

Druckknöpfe richtig annähen

 

Haken annähen:

Die Miederhaken sind eine tolle Alternative zu den Druckknöpfen, damit werden die feinmotorischen Fähigkeiten der Kinder stimuliert da hier bereits hohes Geschick von Nöten ist. Wie bei den Druckknöpfen werden die ‚Löcher‘ umwickelt und jeweils etwas Stoff aufgefasst.

Miederhaken annähen

 

Miederhaken angenäht in Kinderbuch

 

 

Stiche:

 

Ein paar Grundstiche solltet ihr ebenfalls beherrschen, einige davon habt ihr wahrscheinlich bereits in der Schule gelernt, also gar nicht so viel Neues.

 

Der Vorstich: Dies ist der einfachste Stich, der Erste den mal lernt wenn man Nadel und Faden bekommt – ihr stecht dabei von oben in den Stoff, nach einer von euch definierten Länge kommt ihr mit der Nadel wieder hoch. Dies wiederholt ihr bis die ganze Strecke genäht ist.

Vorstich nähen bebildert

 

Der Rückstich: Damit wurden früher meist ganze Kleidungsstücke genäht, er hält besser wie der Vorstich. Auf der Oberseite des Stoffes wird vom Ausgangspunkt einmal die Stichlänge nach hinten eingestochen, danach zweimal die Stichlänge nach vorne unter dem Stoff durch.

Rückstich genau erklärt nähen

 

Der Knötchenstich: Für Tieraugen oder zur Zierde ist der kleine französische Knotenstich besser geeignet wie ein einfacher kleiner Vorstich. Hierzu stecht ihr von hinten an der gewünschten Stelle die Nadel nach vorne. Wickelt den Faden zweimal um die Nadel und stecht an der gleichen Stelle wieder nach hinten. Faden vernähen oder zur nächsten Stelle ziehen.

Knoten mit Faden bilden Knötchenstich als Augen machen

 

Der Kettenstich: Dies ist ebenfalls ein Zierstich, er wird unter anderem auch bei Handmonogrammen verwendet. Stecht zu Beginn der Ziernaht von hinten durch den Stoff. Legt eine Schlaufe in Nahtrichtung und steckt die Nadel wieder an der Einstichstelle zurück. Bringt sie innerhalb der Schlaufe erneut nach vorne, die Stichlänge bestimmt die Kettengrösse. Wiederholt diesen Vorgang bis zum Schluss eurer Naht. Bei der letzten Kette legt ihr keine weitere Kette mehr sondern stecht hinter der Schlaufe nach unten um sie zu fixieren.

Kettenstich Kette bilden Zierstich nähen von Hand Anleitung Zierstich Kettenstich

 

Der Knopflochstich (kleiner Stich) oder Festonstich (grösserer Stich):

Diese beiden Stiche sind sich sehr ähnlich, der Hauptunterschied liegt darin, dass der Festonstich grösser ist und sie entgegengerichtet genäht werden. Um euch nicht zu sehr zu verwirren zeige ich aber nur eine Variante hier, sie ist für beides anwendbar. Bei den Quietbooks wird er an erster Stelle dazu verwendet, zwei Lagen Filz zusammen zu nähen für eine freie Figur oder um ein Detail auf den Hauptstoff zu nähen. Ich habe euch hierzu Praxisfotos gemacht da ich den Stich selbst häufig anwende:

Arche Noah selber nähen

Zuerst die Figur in doppelter Filzlage ausschneiden.

Festonstich nähen Anleitung

Macht einen Knoten in ein Ende des Fadens und stecht dann zwischen den beiden Lagen hervor.

Knopflochstich selber nähen

Stecht mit kleinem Abstand zum Anfang (oder letzten Stich) und Kante durch beide Stofflagen nach hinten. Haltet den Faden nach aussen. Die Nadel ist dabei über dem Faden.

Delfin nähen von Hand

Wenn ihr nun den Stich anzieht habt ihr eine Schlaufe. Zieht den Faden immer zur Kante hin an, so liegt der Stich schön. Arbeitet genau gleich bis ihr rundherum seid.

Quietbook Delfin selber nähen

 

 

Dies sind nur die wichtigsten Stiche, es gibt noch unzählige mehr, bei Bedarf kann ich euch diese gerne auch noch zeigen, aber ich will euch ja nicht gleich ganz erschlagen mit den ganzen Infos hier 😉 Hinterlasst mir doch einen kurzen Kommentar wenn euch etwas unklar ist oder ihr mehr wissen wollt!

 

Allerliebste Grüsse,
Eure Carina

 

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s